Chios Mills
Insel Chios Reiseführer, Chios Griechenland
Die Insel Chios
Insel Chios Reiseführer, Chios Griechenland
Strände
Insel Chios Reiseführer, Chios Griechenland
Veranstaltungen
Insel Chios Reiseführer, Chios Griechenland
Sehenswertes
Insel Chios Reiseführer, Chios Griechenland
 

 



 

Wachtürme

Wachturm

Die Vigles oder Fiktories genannten Wachtürme spielten vom 11. bis ins 19. Jahrhundert eine wichtige Rolle im Verteidigungssystem der Insel. Alle Türme sind zylindrisch erbaut. Eine Ausnahme bildet der Koulas Vigla in der Festung von Chios. Er ist nur halbzylindrisch, 20 m hoch und hat einen Durchmesser von 15 m. 

Wenn ein Viglatoras (Turmwächter) ein feindliches Schiff sah, gab er den anderen Türmen sofort ein Zeichen, indem er nachts ein Feuer entzündete oder tagsüber Rauchsignale sendete. So konnten sich die Dorfbewohner auf einen Angriff vorbereiten. Daher befand sich im Inneren der Vigles immer Holz, so dass die Viglatoras jederzeit ein Warnsignal abschicken konnten.

Karte aller Wachtürme der Insel Chios

Die Wachtürme waren auf eine sehr spezielle Art und Weise gebaut. So hatten sie kein Tor und ihr Inneres war zu 2/3 mit Schutt gefüllt. Der Wächter musste ein Seil mit einem Enterhaken über die Brüstung werfen, um in den Turm zu gelangen. Mit dem Tor hatten die Griechen einen Schwachpunkt eliminiert: So konnten Piraten nicht in den Turm eindringen, um die nur leicht bewaffneten Wächter zu töten. 

Auf ganz Chios standen ungefähr 50 Vigles. Ihr Spähbereich deckte die komplette Küste ab, so dass jedes feindliche Schiff sofort entdeckt werden konnte. Das Verteidigungssystem war so errichtet, dass der Viglatora von jedem Turm aus die zwei nächstgelegenen Vigles rechts und links von ihm sehen kann. Im Norden sind die Türme fast ganz zerstört, im Süden und speziell im Südwesten haben sie sich aber sehr gut erhalten.